Unabhängige Geschäftsprüfung (IBR) eines global tätigen Unternehmens aus der Konsumgüterindustrie.

Der Kontext.

In dem heutigen dynamischen Geschäftsumfeld, das durch sozioökonomische, technologische und regulatorische Veränderungen sowie durch Extremereignisse wie die Covid-19-Pandemie gekennzeichnet ist, stehen Unternehmen vor noch nie dagewesenen Herausforderungen. Zu diesen Herausforderungen gehören ein verändertes Verbraucherverhalten, unvorhersehbare Marktbedingungen und finanzielle Instabilität. Infolgedessen sind Unternehmen gezwungen, ihre strategischen Ansätze zur Sicherung der Widerstandsfähigkeit und Rentabilität zu überdenken. Durch einen IBR wird die Situation eines Unternehmens mit neutraler Sichtweise analysiert, wodurch frühzeitig geeignete Maßnahmen entwickelt werden können, bevor es zu existentiellen wirtschaftlichen Herausforderungen kommt.

Der Auftrag.

Inhalt des Projekts war ein „Independent Business Review“ (IBR) eines inhabergeführten international tätigten Konzerns aus der Konsumgüterindustrie. Zielstellung war die Analyse und Bewertung des aktuellen Zustands sowie der zukünftigen Strategie des Unternehmens, u.a. unter unvoreingenommene Bewertung der Geschäftstätigkeit, der finanziellen Leistung, der Marktposition und der strategischen Ausrichtung.

Die aktuellen wirtschaftlichen Herausforderungen des Unternehmens waren eine Spätfolge der Covid-19-Pandemie, da es eine Verschiebung der Nachfrage durch den pandemiebedingten Boom und einen darauffolgenden Nachfrageeinbruch erlebte. Eine Bank bat uns, die Nachhaltigkeit und Widerstandsfähigkeit des Geschäftsmodells des Unternehmens zu bewerten, um festzustellen, ob das Geschäftsmodell des Unternehmens nachhaltig strukturiert ist.

Der Ansatz.

Unser Ansatz umfasste eine gründliche Untersuchung der verschiedenen Facetten des Unternehmens unter Verwendung des IBR-Frameworks. Wir bewerteten Geschäftsentwicklung, Marktdynamik, Strategie, betriebliche Effizienz und finanzielle Gesundheit. Dazu gehörte eine Analyse der Unternehmensstrategie, des Geschäftsmodells, der Beteiligungs- und Konzernstrukturen, der finanziellen Leistung, der Marktposition, der strategischen Initiativen, der Organisationsstruktur und der Risikofaktoren. Eine SWOT-Analyse ermittelte Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken und bewertete die Effizienz des Managementteams und der betrieblichen Abläufe. Die Finanzanalyse lieferte Einblicke in Liquidität, Rentabilität und Solvenz, die für die Beurteilung der Resilienz des Unternehmens von entscheidender Bedeutung sind.

Das Ergebnis.

Im Ergebnis zeigte die Analyse, dass das Geschäftsmodell des Unternehmens trotz der schwierigen Umstände grundsätzlich solide und nachhaltig war und eine Grundlage für Erholung und Wachstum gegeben war.

Neben dem nun klaren Blick der finanzierenden Stakeholder konnten auf dieser Basis durch das Unternehmen effektive Maßnahmen umgesetzt werden, um die wirtschaftliche Situation signifikant zu verbessern. Als weitere Folge wurde durch die neutrale Analyse ein gemeinsames Verständnis der Geschäftsleitung sowie der finanzierenden Banken geschaffen, wodurch eine vertrauensvolle Grundlage für die Erholung und ein darauf folgendes Wachstum geschaffen wurde.

Unabhängige Geschäftsprüfung (IBR) eines global tätigen Unternehmens aus der Konsumgüterindustrie.

Der Kontext.

In dem heutigen dynamischen Geschäftsumfeld, das durch sozioökonomische, technologische und regulatorische Veränderungen sowie durch Extremereignisse wie die Covid-19-Pandemie gekennzeichnet ist, stehen Unternehmen vor noch nie dagewesenen Herausforderungen. Zu diesen Herausforderungen gehören ein verändertes Verbraucherverhalten, unvorhersehbare Marktbedingungen und finanzielle Instabilität. Infolgedessen sind Unternehmen gezwungen, ihre strategischen Ansätze zur Sicherung der Widerstandsfähigkeit und Rentabilität zu überdenken. Durch einen IBR wird die Situation eines Unternehmens mit neutraler Sichtweise analysiert, wodurch frühzeitig geeignete Maßnahmen entwickelt werden können, bevor es zu existentiellen wirtschaftlichen Herausforderungen kommt.

Der Auftrag.

Inhalt des Projekts war ein „Independent Business Review“ (IBR) eines inhabergeführten international tätigten Konzerns aus der Konsumgüterindustrie. Zielstellung war die Analyse und Bewertung des aktuellen Zustands sowie der zukünftigen Strategie des Unternehmens, u.a. unter unvoreingenommene Bewertung der Geschäftstätigkeit, der finanziellen Leistung, der Marktposition und der strategischen Ausrichtung.

Die aktuellen wirtschaftlichen Herausforderungen des Unternehmens waren eine Spätfolge der Covid-19-Pandemie, da es eine Verschiebung der Nachfrage durch den pandemiebedingten Boom und einen darauffolgenden Nachfrageeinbruch erlebte. Eine Bank bat uns, die Nachhaltigkeit und Widerstandsfähigkeit des Geschäftsmodells des Unternehmens zu bewerten, um festzustellen, ob das Geschäftsmodell des Unternehmens nachhaltig strukturiert ist.

Der Ansatz.

Unser Ansatz umfasste eine gründliche Untersuchung der verschiedenen Facetten des Unternehmens unter Verwendung des IBR-Frameworks. Wir bewerteten Geschäftsentwicklung, Marktdynamik, Strategie, betriebliche Effizienz und finanzielle Gesundheit. Dazu gehörte eine Analyse der Unternehmensstrategie, des Geschäftsmodells, der Beteiligungs- und Konzernstrukturen, der finanziellen Leistung, der Marktposition, der strategischen Initiativen, der Organisationsstruktur und der Risikofaktoren. Eine SWOT-Analyse ermittelte Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken und bewertete die Effizienz des Managementteams und der betrieblichen Abläufe. Die Finanzanalyse lieferte Einblicke in Liquidität, Rentabilität und Solvenz, die für die Beurteilung der Resilienz des Unternehmens von entscheidender Bedeutung sind.

Das Ergebnis.

Im Ergebnis zeigte die Analyse, dass das Geschäftsmodell des Unternehmens trotz der schwierigen Umstände grundsätzlich solide und nachhaltig war und eine Grundlage für Erholung und Wachstum gegeben war.

Neben dem nun klaren Blick der finanzierenden Stakeholder konnten auf dieser Basis durch das Unternehmen effektive Maßnahmen umgesetzt werden, um die wirtschaftliche Situation signifikant zu verbessern. Als weitere Folge wurde durch die neutrale Analyse ein gemeinsames Verständnis der Geschäftsleitung sowie der finanzierenden Banken geschaffen, wodurch eine vertrauensvolle Grundlage für die Erholung und ein darauf folgendes Wachstum geschaffen wurde.

Copyright © 2024 Vindelici.com