Infrastructure Transaction

TRANSAKTION DER ENERGIEINFRASTRUKTUR FÜR EINEN KUNDEN DES ÖFFENTLICHEN SEKTORS

Herausforderung

Eine große Kreisstadt in Bayern bat uns um Unterstützung bei der Rekommunalisierung der Strom- und Gasnetze. Inhalt des Projekts war die Unterstützung bei der Transaktion von der Prüfung der Machbarkeit, über Mitwirkung in den politischen Entscheidungsprozessen bis hin zum Abschluss der Transaktion.

DER WERT FÜR DEN KUND:INNEN

Die Transaktionen konnten erfolgreich im Zeitplan und zu sehr guten Konditionen durchgeführt werden. Die Ziele wurden erreicht und die politische Entscheidungsfindung über die Gremien erfolgreich gestaltet.

UNSER ANSATZ

Unser Ansatz umfasst drei Komponenten.

1

Die erste Komponente ist die Beurteilung der Wirtschaftlichkeit und der generellen Machbarkeit der Transaktion.

2

Die zweite Komponente ist die Unterstützung bei der politischen Entscheidungsfindung, da durch die kommunale Struktur überparteiliche Gremien durchlaufen werden müssen.

3

Die dritte zentrale Komponente ist die Unterstützung bei der Verhandlung und Entscheidungsfindung mit den bisherigen Eigentümer:innen und mit zukünftigen Kooperationspartner:innen.

Was Folgt?

Dieser Erwerb der für die Daseinsvorsorge zentralen Energie-Infrastrukturen war lediglich der erste Schritt. Zukünftig sollen weitere Geschäftsfelder hinzukommen und somit der Stadt die Möglichkeit gegeben werden, noch aktiver die für die Bürger:innen zentralen Infrastrukturen- und Bedingungen steuern zu können.